Veröffentlicht in 5. Mose

Segen oder Fluch?

5. Mose 11,1-32 (26)

„Siehe, ich lege euch heute vor den Segen und den Fluch“

Gott hat uns die Wahl gegeben, zwischen Segen und Fluch zu entscheiden. Gott wünscht sich natürlich, dass wir Menschen seinen Segen ergreifen und in seinem Segen glücklich leben können. Jedoch zwingt er niemanden, seinen Segen anzunehmen. Ein jeder soll sich freiwillig entscheiden, dafür oder dagegen. Denn Gott spricht zu uns: „Siehe, ich lege euch heute vor den Segen und den Fluch“. Die Entscheidung der Wahl, Segen oder Fluch, liegt nun in unserer Hand. Wenn du dich für den Segen entscheidest, bedeutet das, dass du Gott annimmst und ihm folgst. Wenn du dich für den Fluch entscheidest, bedeutet das, dass du deinen Gott ablehnst. Deine heutige Entscheidung wirkt nicht nur gegenwärtig, sondern auch weiter in die Zukunft. Die Entscheidung aber musst du selbst tragen, kein anderer entscheidet für dich, weder Eltern noch Kinder noch Freunde. Segen oder Fluch liegt jetzt in deiner Hand. Es mag sein, dass dein Leben wegen deiner Sünde bis jetzt unter dem Fluch gestanden hat. Aber das kannst du heute ändern, indem du dich willentlich für den Segen entscheidest. Denn Gott sagt zu uns: „Siehe, ich lege euch heute vor den Segen und den Fluch!“ Heute kannst du den Fluch wegwerfen und den Segen ergreifen.

Gebet: Lieber Vater, vielen Dank, dass du uns reichlich gesegnet hast. Hilf mir, mich für den Segen zu entscheiden.

Ein Wort: Ja, ich will den Segen haben!