Veröffentlicht in 2. Korinther

Erbringt den Beweis eurer Liebe!

2. Korinther 8,10-24 (24)

„Erbringt ihnen den Beweis eurer Liebe und des Ruhmes, den wir euretwegen haben, öffentlich vor den Gemeinden.“

Paulus sammelt eine Menge Spendengelder, um den armen Gläubigen in Jerusalem zu helfen. Geld ist aber oft ein heikles Thema auch in der christlichen Gemeinde. Denn wo Geld im Spiel ist, mischt der Satan mit. Deshalb gibt Paulus wichtige Regeln zu Spendengeldern in der Gemeinde. Um jedes üble Nachreden vorzubeugen, sollte das nie einer Person allein überlassen werden. Paulus stellt daher drei bewährte Brüder auf. Denn es muss alles klar und offen vor sich gehen. Anschließend kommt er auch auf die Haltung der Spendengeber zu sprechen. Paulus redet hier in zwei Kapiteln über Geld. Obwohl das Geld für manche ein Tabuthema ist, muss man doch über Geld sprechen. Denn man kann den Armen nicht bloß mit Worten helfen, sondern auch praktisch mit Geld. Auch die Gemeinde braucht Geld, um das Personal zu unterstützen und das nötige Material zu besorgen. Wenn die Gemeinde finanziell nicht abgesichert ist, kann sie auf Dauer nicht bestehen. Wir hören, dass in manchen Ländern während der Corona-Zeit unzählige Kirchen bzw. Gemeinden schließen mussten, weil sie keine Spendengelder mehr erhielten. Die Gemeinde braucht finanzielle Unterstützung. Darum ermahnt Paulus uns: „Erbringt den Beweis eurer Liebe!“ Wenn wir Gott und seine Gemeinde lieben, dann sollen wir den Beweis erbringen. Für die Christen ist das Geld eher eine Sache des Glaubens.

Gebet: Lieber Vater, hilf uns, freiwillig zu geben.

Ein Wort: Beweise deine Liebe!