Veröffentlicht in Matthäus

Das Bekenntnis des Petrus

Matthäus 16,13-20 (16)

„Da antwortete Simon Petrus und sprach: Du bist der Christus, des lebendigen Gottes Sohn!“

Jesu Jünger berichteten, was die Leute über Jesus sagten. Er hatte viele gute Werke getan und war sehr bekannt. Gott hatte immer in der Geschichte Propheten gesandt, um die Menschen zu warnen, zu segnen und ihnen zu helfen. Es gibt viele große Lehrer, Heilige und Märtyrer. Wenn Jesus nicht mehr als einer von ihnen wäre, dann bräuchten wir unser Leben nicht für ihn hinzugeben. Aber Jesus ist nicht irgendjemand. Seine Frage richtet sich an die suchenden Menschen. Die Antwort bestimmt das Schicksal eines Menschen. Petrus legte ein Bekenntnis, das jeder Christ heute macht, ab: „Du bist Christus, des lebendigen Gottes Sohn!“ Jesus ist der Messias, der Sohn des lebendigen Schöpfergottes. Wenn jemand dieses Bekenntnis ablegt, muss er sein Herz und Leben für Jesus hingeben. Gott selbst offenbart den Christus denen, die ihn suchen. Auf solch einen Fels des bekennenden Glaubens baut Jesus seine Gemeinde.

Gebet: Herr Jesus, du bist der Christus, der Heiland der Welt. Du bist mein Retter und mein Herr.

Ein Wort: Wer ist Jesus für dich?