Veröffentlicht in Psalm

Dein Gott hat dich gesalbt

Psalm 45,1-18 (8)

„Du liebst Gerechtigkeit und hassest Frevel; darum hat dich Gott, dein Gott, gesalbt mit Freudenöl wie keinen deiner Gefährten.“

In diesem Psalm singt der Psalmist ein Lied zur Hochzeit des Königs. Die königliche Herrlichkeit in ihrer ganzen Pracht ist ja sicherlich bei der Hochzeit des Königs zu sehen. Denn er ist mächtig und schön. Er redet anmutig und würdevoll; dennoch ist er nicht weich. Wenn sein Reich von Feinden bedroht wird, zieht er zum Kampf und schlägt sie nieder und herrscht über sie, und das Volk genießt den Frieden. Er regiert das Land mit Gerechtigkeit und Sanftmut, denn er liebt Gerechtigkeit und hasst Frevel. Was ist die Quelle seines Segens? Es ist die Salbung Gottes. Gott der Herr hat den König gesalbt mit Freudenöl. Mit der Salbung hat Gott ihn zum König über sein Volk bestätigt. In der alten Zeit wurden Propheten, Könige und Priester von Gott gesalbt. Mit der Salbung wurde ihnen die Gabe des Geistes Gottes zuteil, sodass sie ihre Aufträge ausführen konnten. Als Jesus seine messianische Arbeit begann, wurde er von Gott gesalbt. Denn er sprach (Lk 4,18a): „Der Geist des Herrn ist auf mir, weil er mich gesalbt hat.“ Jesus ist durch den Heiligen Geist zum Propheten, Priester und König gesalbt worden. Und erstaunlich ist vor allem, dass Gott auch die Jünger Jesu mit dem Geist gesalbt hat (1Joh 2,20.27). Mit der Salbung empfangen sie die Gabe des Geistes und bezeugen Jesus Christus. Und wir sind Seine Jünger.

Gebet: Lieber Vater, vielen Dank für deine Salbung. Hilf uns, in Kraft des Geistes das Evangelium zu predigen.

Ein Wort: Gott gibt uns die Salbung!