Veröffentlicht in 1. Korinther

Viele Glieder – ein Leib

1. Korinther 12,12-31 (27)

„Ihr aber seid der Leib Christi und jeder Einzelne ein Glied.“

Die christliche Gemeinde ist der Leib Christi. Die Christen sind Gliedern an einem Leib gleichzusetzen. Durch den Geist sind sie zu einer Einheit zusammengefügt. Sie gehören zusammen, auch oder gerade weil sie sehr verschieden sind. Einheit ist nicht gleichbedeutend mit Einförmigkeit. In einem Leib sind die einzelnen Glieder aufeinander angewiesen. Das Auge braucht das Ohr und umgekehrt und beide brauchen die Füße. Wenn der kleine Zeh schmerzt, leidet der ganze Körper. Wenn ein Glied geehrt wird, freuen sich alle Glieder mit. Gott hat jedem Christen seine besonderen Gaben gegeben. Wir sollen uns deshalb nicht miteinander vergleichen und miteinander konkurrieren. Wir sollen nicht auf die Gaben anderer neidisch sein oder auf sie herabschauen. Stattdessen sollen wir mit unseren Gaben den anderen dienen. Wir sollen andere mit ihren Gaben hochachten, auch wenn ihre Aufgabe niedrig aussieht. Wir sollen für das Werk Gottes mit einem Herzen gut zusammenarbeiten.

Gebet: Herr, lass mich alle Glieder an deinem Leib hochachten und meine Gaben einsetzen, um den Leib Christi aufzubauen.

Ein Wort: Ein Geist, ein Leib, viele Glieder